Haupt Sonstiges Wie aus einem wütenden Comic, der eine Kokssucht hatte, die Barbara Walters der Podcasts wurde

Wie aus einem wütenden Comic, der eine Kokssucht hatte, die Barbara Walters der Podcasts wurde

Geoff Edgers Reporter über Filme, Museen, Comedy, Musik und Popkultur Email War Folgen 28. November 2015
Marc Maron moderiert seinen WTF-Podcast in seiner Garage. (Kyle Monk/Für Testfeuer)

Kurz vor Mittag drängen sich Hunderte von eifrigen Teilnehmern, von denen einige bis zu 2.000 US-Dollar für 4 Days of Inspiring Events zahlen, in einen Ballsaal im Bostoner Kongresszentrum für die Hauptattraktion des INBOUND-Donnerstagsprogramms.

Die Massen sind gekommen für den Comedian und Podcaster Marc Maron, mit Sicherheit der einzige Headliner auf einer Motivationskonferenz, der sowohl mit Sam Kinison Koks geschnupft als auch den Präsidenten der Vereinigten Staaten in seiner Garage interviewt hat. Er ist auch der einsame Redner auf der Liste – zu dem Chelsea Clinton und BuzzFeed-Chef Jonah Peretti gehören – der offen darüber gesprochen hat, sich umzubringen.

Hier erzählt Maron den bizarren Moment in diesem Jahr, als Präsident Obamas Autokolonne seine enge Straße im Highland Park von Los Angeles entlangrollte, um Episode Nr. 613 von WTF aufzunehmen, die Abkürzung für einen Satz, der hier nicht gedruckt werden kann.

Ich musste meinen Nachbarn Dennis fragen, ob es in Ordnung wäre, wenn wir Scharfschützen (um den Präsidenten zu schützen) auf seinem Dach platzieren, und Dennis ist im Ruhestand, also sagt er: ‚Hell, yeah.‘

Der Präsident stärkte Marons Profil – und Obama machte Schlagzeilen, indem er das N-Wort während einer Diskussion über Rasse fallen ließ –, aber der Auftritt war kein Zufall. Seit 2009 ist WTF zu einem Muss geworden, wurde von Millionen heruntergeladen und inspirierte eine lose autobiografische Fernsehserie auf IFC, eine gewagte Memoiren und ein Stand-up-Revival für Maron. Sein erstes Comedy-Special seit 20 Jahren, More Later, wird am 4. Dezember auf Epix ausgestrahlt.

Von Präsident Obama bis Robin Williams, hier sind fünf denkwürdige Interviews aus dem Podcast von Marc Maron. (WTF mit Marc Maron)

In diesem Zeitalter der seelenentblößenden Offenbarung ist Marc Maron das, was die Snapchat-Generation einer Barbara Walters am nächsten hat. Sie brachte ihre Untertanen zum Weinen. Er zwingt sie zu Geständnissen – und es fühlt sich nie billig an.

Maron hat etwas Paradoxes an sich, sagt Fresh Air-Moderator Terry Gross, ein treuer WTF-Hörer und jüngster Interviewpartner. Seine TV- und Bühnenpersönlichkeit ist irgendwie verschroben, wütend. Dabei ist er als Interviewer so intuitiv und einfühlsam. Er engagiert sich emotional, wenn er ein Interview führt, und ich denke, das ist einer der Gründe, warum Leute wie ich sich wohl fühlen, sich ihm anzuvertrauen.

Wenn Maron nur die Fahrt genießen könnte. Auf der INBOUND-Bühne pocht sein linkes Bein, als ein Interviewer herumfummelt, indem er nach dem Präsidentschaftsrennen fragt. (Maron hasst es, über Politik zu reden.) Schließlich kommt die Freiheit in Form eines defekten drahtlosen Mikrofons. Maron springt von seinem Stuhl auf, schnappt sich einen Handheld und geht über die Bühne. Jetzt reden wir. Er ist unruhig, lustig, unsicher und typisch bissig, während er seinen Aufstieg mit einer Kritik an der heutigen Clickbait-Kultur umrahmt.

Ich weiß nicht, warum wir die schwankende Aufmerksamkeitsspanne der Menschen berücksichtigen müssen.

Gespräche haben etwas Erstaunliches. Weil die Leute es einfach nicht mehr tun.

Und schließlich eine Art Ruf zu den Waffen.

phil spectre wall of sound

Ich habe das Gefühl, ich hätte motivierender sein sollen, sagt Maron. Lass mich es versuchen.

Er macht eine Pause.

Ihr Menschen könnt alles tun, wenn ihr euch konzentriert und eure kreativen Fähigkeiten fokussiert, es gibt keine Grenzen für das, was ihr in diesem Leben erreichen könnt. Das einzige, was dich aufhalten kann, bist du. Du kennst diese Stimme in dir, die sagt: ‚Ich kann das nicht.‘ Lass dieses kleine F--- nicht gewinnen.


Maron während seiner High-School-Zeit. (Mit freundlicher Genehmigung von Marc Maron)
Louis C.K., links, und Maron posieren 1989 für die Kamera. (Raphael D'Lugoff)

Maron, 52, hat sicherlich viel Zeit mit dieser inneren Stimme verbracht. Es treibt und stört ihn. Es führt zu Wutausbrüchen und Eifersüchteleien, zu unsicheren Geschwätz und faszinierenden Einsichten. Er ist besser darin geworden, seine schlimmsten Neigungen zu kontrollieren, sein Temperament und seine Ängste zu zügeln, dieses Gefühl, dass jederzeit alles zusammenbrechen könnte.

Trotzdem hat er seine Momente, die normalerweise auf dem Papier, der Bühne oder der Eröffnung eines anderen WTF erzählt werden.

Er schreit seine (jetzt ehemalige) Freundin so weit an, dass ein Nachbar vorbeikommt. Er schreit einen Comic in einem Club an, als der andere sich beschwert, dass Maron ihn online verpönt hat. Einen Kellner an einem Frühstücksplatz verfluchen, wenn er seine Eier vermasselt.

Mal sehen, ich kenne Marc etwa seit 1988, sagt Komiker Louis C.K., und er ist genau derselbe. In dieser Zeit hat er sich einige Fähigkeiten angeeignet. Er hat ein bisschen mehr Vision als früher. Aber er hat die gleichen Neurosen wie damals. Es ist, als ob ein Haufen Decken über ihnen liegt.

Marons fällt es schwer, Freude zu empfinden, fügt Craig, sein jüngerer Bruder, hinzu. Es kommt nicht ganz selbstverständlich.

In seinen Memoiren von 2013 Versuch normal , beschreibt Maron seine Vergangenheit in unangenehm köstlichen Details. Sein Vater Barry ist ein begabter Chirurg, dessen bipolarer Zustand und Narzissmus jeden Moment stören können. Nehmen Sie den Abschlusstag. Bevor Maron an der Zeremonie an der Boston University teilnehmen kann, gesteht sein Vater, dass er nicht mehr leben will. Dann rennt er weg. Die Familie weiß nicht, ob sie die Polizei rufen oder nach ihm suchen soll. (Er kehrt schließlich zurück.) Marons Mutter Toby hat ihre eigenen Probleme – eine Essstörung, die, wie er sagt, zu seiner eigenen komplizierten Beziehung zum Essen geführt hat.

Barry Maron, der in New Mexico, wo er jetzt lebt, erreicht wurde, lehnte es ab, die Kommentare seines Sohnes im Detail zu behandeln. Ich denke, er ist ein großartiger Komiker, sagte er. Es ist mir egal, was er über mich sagt, denn im Gesamtbild ist es nicht wichtig. Toby, die in Florida lebt, glaubt nicht, dass die Kindheit ihres Sohnes so schrecklich war. Er wurde auf jeden Fall geliebt, sagt sie.


Maron, links, und Sam Kinison. (David Plastik)

Nach seinem College-Abschluss 1986 ging Maron nach Kalifornien. Er öffnete die Tür des Comedy Stores und traf den Stand-up-Screamer Kinison. Der verstorbene Comic machte ihn zum Kokain, eine Sucht, die Maron erst 1999 losließ. Mit langen Koteletten und einer nervösen Routine, die pflichtbewusst die meisten der erwarteten Berührungspunkte traf – Bob Dole ist scheiße, Drogen nehmen – ähnelte Maron einem Entertainer an der Schwelle eines Ausbruchs von Denis Learyesque.

Wenn nur. Nichts davon – ein Auftritt auf Comedy Central, ein Interview mit Lorne Michaels von Saturday Night Live, ein HBO-Special und sogar eine Ein-Mann-Off-Broadway-Show – führte zu Ruhm. Im Jahr 2004, drogenfrei, aber so eifersüchtig und verbittert wie immer, unterschrieb Maron für einen fünfjährigen Lauf im liberalen Air America-Netzwerk. Dieses Arrangement führte dazu, dass er von Show zu Show hüpfte, vom Radio zum Internet, und auch das war sehr wenig.

Maron war nicht der einzige, der frustriert war.

Als Lewis Black in der Daily Show die Aufmerksamkeit auf sich zog, liebte ich Lewis und freute mich für ihn, aber ich dachte: „Warum kann das nicht Marc Maron sein? sagt Dave Becky, sein langjähriger Manager. Warum verkauft Lewis Black die Kinos und kann nicht verhaftet werden?

Bei Air America lernte Maron Brendan McDonald kennen, einen jungen Produzenten, der sofort überzeugte und sein Produktionspartner bei WTF wurde. Schon früh wurde McDonald von einem Vorgesetzten bei Air America gefragt, was er von dem Talent des Netzwerks halte.

Ich kann Ihnen sagen, was funktioniert, erinnert sich McDonald. Marc Maron. Dieser Typ könnte Howard Stern sein. Das Problem ist, dass wir die Show nicht um ihn herum aufgebaut haben.

Lernen, einen Schritt zurückzutreten und zuzuhören

Die Garage, ein paar Schritte von seinem Haus entfernt, ist nichts Besonderes. Rot gestrichener Stuck, rückseitig abblätternd. Türen aus Holzpaneelen, die mit einem Vorhängeschloss gesichert sind. Und drinnen ein Tisch mit einer Kaffeetasse, an der Obama während seines Besuchs nippte, aufbewahrt unter einer Plastikkuppel. Hier steht der Interviewer dem Gast gegenüber.

Der Raum fühlt sich eher wie ein Clubhaus als ein Studio an, zum großen Teil aufgrund der Menge, die Maron in den 15 mal 12 Fuß großen Raum gepackt hat.

Fender-Gitarren, Hunderte von Büchern, Postern, ein Spendenscheck in Höhe von 5 US-Dollar von einem Ehepaar in Long Island, eine alte Feedback-Notiz, in der verlangt wird, dass ein Comedy-Clubbesitzer Marc Maron loswird. Sein Material entfremdete zu viele Menschen. Er war vulgär und überhaupt nicht lustig.

Viele Bilder von Ihnen, scherzte Obama, als er Anfang des Jahres hereinkam. Es ist ein bisschen narzisstisch.

Wie ist Leon Russell gestorben?

Als Maron 2009 WTF gründete, war er im Sinken. Niemand wollte mit ihm arbeiten.

Die Leute haben einfach die schlechte Energie aufgenommen, und ich glaube, es hat ihm wehgetan, sagt der Komiker Greg Fitzsimmons.

Becky, seine Managerin, drängte Maron zu einem Junior-Agenten und fragte, was es mit dieser Podcast-Idee auf sich habe. Kochend feuerte Maron ihn. Dann war da seine Scheidung. Maron zollt seiner zweiten Frau, der Schriftstellerin und gelegentlichen Darstellerin Mishna Wolff, Anerkennung dafür, dass sie ihm geholfen hat, nüchtern zu werden. Als sich die Scheidungsverhandlungen hinzogen, begann er jedoch zu glauben, dass sie versuchte, ihn in den Bankrott zu treiben und ihn zum Verkauf seines Hauses zu zwingen. (Wolff sagte in einer E-Mail: Es tut mir leid zu hören, dass Marc die Dinge so gesehen hat. Das war nicht der Fall.) Dies ist, als Maron in der Luft und im Druck sagte, er habe über Selbstmord nachgedacht.

Ich wüsste nicht, was ich sonst tun soll, sagt er. Es gab eine Art tiefes Selbstmitleid. Ich wäre lieber tot, als ein anonymer Headliner zu sein, der den Rest meines Lebens in B-Räumen arbeitet, weil ich keine andere Wahl hatte.

WTF wurde seine Therapie. Komiker kamen zu ihm nach Hause, um zu reden. Maron, immer so verzweifelt, das erste und letzte Wort zu bekommen, begann zuzuhören. Er fand heraus, dass ein Gespräch kathartischer sein konnte als ein Monolog.

Das war der Teil der Sache, der für mich so toll war, sagt Maron. Ich musste aus meinem eigenen Kopf herauskommen, ob ich es wusste oder nicht. Ich stand immer im Mittelpunkt. Ich hätte nie gedacht, dass ich sehr gut darin sein würde, die Phase aufzugeben. Aber ich habe es wirklich zu schätzen gelernt. Ich habe gelernt, den Raum von jemandem zu lernen und empathisch zuzuhören.


David Cross, links, und Marc Maron. (Mit freundlicher Genehmigung von Marc Maron)
Robin Williams, links, und Maron. (Mit freundlicher Genehmigung von Marc Maron)

Der Komiker David Cross, der es satt hatte, Marons endlosem Klagen zuzuhören, erkannte bei einem frühen Auftritt, dass sein Freund ideal für das Format geeignet war.

In der Lage zu sein, einem Typen zuzuhören, der so unerbittlich ist und diese Art von Balance zwischen Intellektualismus und emotionaler Reaktion hat, aber keine Agenda hat, sagt er, das macht wirklich interessante, echte Gespräche.

Das ist eine Untertreibung. Über 655 Podcasts, von denen jede Woche zwei veröffentlicht werden, hat WTF unzählige Momente gesammelt, die man unbedingt hören muss.

Da war Robin Williams, vier Jahre vor seinem Selbstmord, der über seine Kämpfe mit Alkohol, Depressionen und sogar Vorwürfe des Witzdiebstahls sprach. Ein Zweiteiler mit Louis C.K. fand die entfremdeten Freunde, die den Zusammenbruch ihrer Beziehung verarbeiteten. Maron bedrängte Gallagher in seiner Tat wegen Rassismusvorwürfen, bis der Melonen-zerstörende Comic aus dem Interview stürmte. Und ein Podcast von 2013 mit dem Schauspieler Will Ferrell erregte das Ohr von Shailagh Murray, einem leitenden Berater von Präsident Obama.

Jeder kennt Will Ferrell, sagt Murray. Er ist dieser urkomische Blockbuster-Filmstar. Und doch ist seine persönliche Geschichte so interessant. Sein Vater war in der Band der Righteous Brothers. Ich kam weg und dachte, ich werde diesen Kerl nie wieder so ansehen. Und mir wurde klar, wie effektiv Marc diesen Typen in diese verschiedenen Teile zerlegt und ihn zu einer völlig anderen Person aus der öffentlichen Wahrnehmung zusammengefügt hatte.

Anfang dieses Jahres saß Maron auch gegenüber Fresh Airs Gross, der bekanntermaßen privat ist. Für dieses Live-Interview an der Brooklyn Academy of Music wählte sie Maron genau deshalb aus, weil er sie ihren Fragen nicht ausweichen ließ.

Ich wollte nicht, dass es langweilig wird, sagt Gross.

Es war nicht. Während der Show sprach Gross über ihren ersten Ehemann und ihr früheres Kiffen. In 40 Jahren auf Sendung hatte sie auch nie darüber gesprochen.

Ich konnte buchstäblich spüren, wie er mich ausspürte und versuchte herauszufinden, was ich fühlte und ob er noch weiter gehen könnte, sagt Gross. Es gibt eine starke Verbindung, die ich nicht immer spüre, wenn ich interviewt werde.


Maron ist seit 25 Jahren Komiker. (Kyle Monk/Für Testfeuer)
Bei Gelegenheits-Comedy-Fans ist er vielleicht kein Begriff, aber unter seinen Kollegen gilt er als einer der besten in der Branche. (Kyle Monk/Für Testfeuer)Gewöhnen Sie sich daran, zufrieden zu sein

Dinge sind gut. Das sagt er sich die ganze Zeit. Das erzählt er seinen Zuhörern wie ein Mantra, um ihn daran zu erinnern, dass die Dinge tatsächlich gut sind. Denn es ist ein täglicher Kampf. Schlechte Tage passieren. Er kann schnippisch werden, wenn es um den kleinsten Punkt geht, sogar um ein kurzes Gespräch mit einem Fremden über eine alte Rockband. Er ist immer noch so dünnhäutig er wird in Twitter-Gamaschen hineingezogen mit Niemanden, Jungs namens Tractor Drivingchamp, die weniger als 73 Follower haben. (Maron hat 581.000 und zählen.) Es ist eine Idee, die so lächerlich und peinlich ist, dass er sie in seiner IFC-Show vor zwei Jahren gefälscht hat.

Aber der Erfolg hat geholfen. Vergleichen Sie einfach den Maron auf More Later mit dem bitterbösen Comic auf Letzte Verlobung, ein Set, das während der Pre-WTF-Tiefs von 2008 aufgenommen wurde. Was denkst du, dass ich großen Erfolg will? er schnaubt und schimpft mit der kleinen Menge, dass sie auch nur erwägt, ihm Mitleid zu erweisen.

In More Later sitzt Maron die meiste Zeit seines Sets ruhig auf einem Hocker. Er macht sich über seine Besessenheit vom Übergießen von Kaffee, seine Beziehung zu seinen Katzen und den unglücklichen Aufstieg des Grünkohls lustig. Er spricht von der Absurdität der Religion und lässt sich von einem inneren Blogger einen laufenden Kommentar zum Gig geben. Es gibt kein politisches Gerede – er tut es nicht mehr – und viel über den lebenslangen Kampf, seinen Wutfluss zu kontrollieren. Die Dinge scheinen besser zu werden.

Es ist seltsam, angenehm aufzutreten, gesteht er an einer Stelle.


Illeana Douglas, links, und Marc Maron in Maron. Die Show wurde kürzlich um eine vierte Staffel verlängert. (Chris Ragazzo/IFC)

Am Esstisch sitzend spricht Maron von einer weiteren Veränderung. Er versucht zum ersten Mal, sein Privatleben zurückzuhalten. Seine Beziehungen haben im Laufe der Jahre sehr unterhaltsames Material geliefert. Aber die Offenheit hat wahrscheinlich nicht dazu beigetragen, das häusliche Glück zu bewahren. Also widersetzt sich Maron vielen Gesprächen über seine Freundin, Sarah Cain, eine versierte Malerin er sagt, dass er verrückt ist.

Maron bewegt sich langsam und hat nicht vor, das bescheidene Haus mit zwei Schlafzimmern zu verlassen, das er mit seinen Katzen LaFonda und Monkey, der teuren McIntosh-Stereoanlage – seinem einzigen Luxus – und seiner Suche nach innerem Frieden führt.

Ist er glücklich, wird er gefragt, während er darauf wartet, dass der Comic Brian Regan zu einer Aufnahme kommt?

Ich bin auf jeden Fall zufrieden und ich bin ein bisschen stolz auf mich. Was ich noch nie gefühlt habe. Aber diese Probleme, die ich emotional habe, bleiben sie. Wenn ich in Arbeit versunken oder beschäftigt bin und mein Ego auf diese Weise füttere, was ich nicht wirklich anerkenne, da es so ist, aber wahrscheinlich ist es so, ich denke nicht so viel darüber nach. Aber als ob ich immer noch das Gefühl habe, was ist der Sinn der Arbeit? Der Sinn der Arbeit ist klar. Aber was ist manchmal der Sinn des Lebens?

Er macht eine Pause.

Glücklich? Ich bin irgendwie.

wann ist gen wilder gestorben

Wir nehmen am Amazon Services LLC Associates-Programm teil, einem Affiliate-Werbeprogramm, das uns die Möglichkeit bietet, durch die Verlinkung zu Amazon.com und verbundenen Websites Gebühren zu verdienen.

Geoff KantenschneiderGeoff Edgers, der nationale Kunstreporter von Testfeuer, deckt alles von bildender Kunst bis hin zu populärer Kultur ab. Er ist der Autor von „Walk This Way: Run-DMC, Aerosmith, and the Song That Changed American Music Forever“. Er ist auch Moderator von „Edge of Fame“, einem von WBUR Boston koproduzierten Podcast.